Einträge von CO Admin

Ziviler Islam vs politischer Islam

Der Islam, auf der einen Seite beansprucht von Menschen, die eine zivile Auslegung der Religion befürworten und auf der anderen Seite von Menschen, die ein politisches Gefüge damit verbinden. Ein ziviler Islam, der die Vervollkommnung des Menschen sowie die Bildung einer spirituell reifen Persönlichkeit hervorhebt, steht gegenüber einem politischen Islam, der an die Staatlichkeit und […]

Ein Europäischer Islam – Geht Das Überhaupt?

Der Islam gehört zu Europa – aber den (einen) Islam gibt es gar nicht. Welche Strömungen des Islam können wir also unterscheiden und wie haben sich diese in den europäischen Ländern entwickelt? Ein wichtiger Aspekt ist die öffentliche Sichtbarkeit des Islam, Stichwort Kopftuchdebatte, Vollverschleierung und Moscheebauten; ein anderer ist die für die Öffentlichkeit nicht sichtbare […]

Veranstaltung: Dresscode(s)

60 jüdische, christliche, muslimische und ezidische Frauen kamen im Kulturhaus Milbertshofen anlässlich der Veranstaltung „Dresscode(s)“ zusammen. Eingeladen hatten neben IDIZEM die Europäische Janusz Korczak Akademie e.V. (EJKA) sowie die Frauenseelsorge der Erzdiözese München und Freising. Es gab ein Poetry-Slam, eine Modenschau, leckere Snacks und natürlich sehr interessante Gespräche. Aber sehen sie selbst…    

5. Abrahamitisches Symposium

Was ist Fundamentalismus? Was versteht man unter Extremismus? Woher kommen extremistische Verhaltensweisen? Wie kann man ihnen begegnen? Können Verbote Probleme lösen? Wie und warum kommt es bei jungen Menschen hierzulande zu religiös motivierter Fundamentalisierung und gewaltbereiter Radikalisierung? Wie lässt sich Fanatisierung vermeiden? Wie kann es in unserer pluralistischen Gesellschaft gelingen, einen konstruktiven Umgang mit Vielfalt […]

Interkulturelle Begegnung bei der Tu’Bishvat Fest

In Kooperation mit Faiths In Tune und dem RAA Berlin feierten wir vergangenen Freitag zusammen mit Jugendlichen der Jüdischen Oberschule Berlin sowie mit Unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlingen das jüdische Tu’Bishvat Fest. Gemeinsam pflanzten wir Blumen und Bäume, backten Pizza und lernten uns näher kennen. Begleitet wurde der Tag von Rabbiner Akiva Weingarten vom Abraham Geiger College […]

Erdoğans langer Arm reicht bis nach München

Die Stimmung im Kreis der türkischstämmigen Münchner ist nach dem Putschversuch in ihrer Heimat angespannt. Wer die Opposition unterstützt, ist mit offenen Meinungsäußerungen zurückhaltender geworden. Der repressive Kurs, den der türkische Präsident Erdoğan fährt, trifft aber vor allem die hier lebenden Anhänger der Gülen-Bewegung. Weiterlesen auf http://www.sueddeutsche.de/muenchen/nach-putschversuch-in-der-tuerkei-erdoans-langer-arm-reicht-bis-nach-muenchen-1.3249611